[Rezension] Sarah Nisi – Ich will Dir nah sein

Kurze Zusammenfassung: Lester Sharp ist ein Einzelgänger. Manche würden ihn sogar als Sonderling bezeichnen. Mit seiner Vorliebe für seltene Gegenstände ist es kein Zufall, dass er in einem Fundbüro arbeitet. Die Arbeit dort beruhigt ihn, lenkt ihn ab. Es bereitet ihm fast schon Freude. Die Leute wissen gar nicht, was sie für Schätze verlieren, besonders,... Weiterlesen →

[Rezension] T. J. Klune – Mr. Parnassus‘ Heim für magisch Begabte

Kurze Zusammenfassung: Linus Baker ist ein einsamer Mann. Auch wenn er sich selbst nicht so bezeichnen würde. Mit seinen vierzig Jahren lebt er immer noch allein in seinem kleinen Haus mit seiner Katze Calliope, die er nicht gerade als liebenswürdig bezeichnen würde, und seinem Rettungsring, den er versucht mit Salaten und so wenig Dressing wie... Weiterlesen →

[Rezension] Emily Ruskovich – Idaho

Zu diesem Buch: Ein flirrend heißer Sommertag in Idaho, USA: Eine Familie im Wald, die beiden Mädchen spielen, die Eltern holen Brennholz für den Winter. Die Luft steht, die Mutter hat ein Beil in der Hand - und innerhalb eines Augenblicks ist die Idylle zerstört. Eine Tochter ist tot, die zweite flieht in den Wald... Weiterlesen →

[Rezension] J. Kenner – Always Nikki & Damien (Dich berühren, Dich fühlen, Dich erleben)

Zu diesem Buch: Dich berühren Eine große Party zu Damiens Geburtstag steht bevor. Doch jemand missgönnt Nikki und Damien ihr Glück, und die Vergangenheit droht alles zu überschatten. Können die beiden die Katastrophe abwenden? Dich fühlen Nikki fühlt sich zerrissen. Kann sie Geliebte, Mutter Businessfrau sein? Einzig Damiens erotisches Spiel lässt sie ihre Sorgen vergessen.... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑